Brad Henshaw als Jake Blues

pic

Brad Henshaw ist seit vielen Jahren ein anerkannter Solo- und Backgroundsänger, Songwriter und Projektleiter.
Sein außergewöhnliches Talent brachte ihm schon viele Auftritte in britischen, europäischen und internationalen Fernseh- und Radioproduktionen ein.
Mit seiner besonderen Soul-Stimme begeisterte er das Publikum bei zahlreichen Kino-Premierenfeiern in Großbritannien, als Beispiele seien die Premieren von „Narnia“, „Der Herr der Ringe“ und „Starsky und Hutch“ in London genannt. Außerdem sang er schon bei den „MTV World Awards“, den „MTV European Awards“ und vielen weiteren großen Musik-Festivals in Großbritannien und Europa.
In „THE BLUES BROTHERS - THE SMASH HIT LIVE FROM CHICAGO“ übernimmt er neben einer der Hauptrollen (Jake Blues™) auch die Regie. 
Aktuelle Projekte sind einsehbar unter: www.bradhenshaw.com

Paul McGee als Jake Blues (2. Besetzung)

pic

Paul McGee (alias McGoo) ist der Sänger und Songwriter der neunköpfigen Band „McGoozer“. Er hat bereits sowohl national als auch international mit vielen bekannten Künstlern performt, u. a. mit „Mike and the Mechanics“, die Phil Collins bei seiner Welttournee unterstützten. Manche kennen seine Stimme zudem vielleicht aus der McDonalds „Ich liebe es“ Werbekampagne.

Er arbeitet bereits seit längerem mit dem preisgekrönten Texter & Produzenten Graeme Pleeth sowie mit Boo Hewerdine an weiteren Songs für sein neues Album „Songs from the Mirror“, welches noch dieses Jahr erscheinen soll.

Paul freut sich schon sehr als Jake Blues zur Show zurückzukehren.

Mark Lawson als Elwood Blues

pic

Mark wurde in Yeovil, Somerset, geboren und absolvierte 1995 seine Ausbildung an der London School of Musical Theatre at The Old Vic. Seitdem wirkte er in mehreren West End Stücken mit, u.a. in der umjubelten Produktion „Damn Yankees“ als Sohovic, in „On the twentieth Century“ als Bruce Grannit, in „Blood Brothers“ als Sammy und natürlich im so genannten „Official Tribute to the Blues Brothers“.

Theaterauftritte und Touren im Vereingten Königreich: „Godspel“, „Fiddler on the roof“, „The Boyfriend“, „Seven brides for seven brothers“, „Wind in the Willows“ „Oklahoma“ und „Blood Brothers“.

Mark stieß 1997 zu den „Blues Brothers“ und tourt seitdem über die Jahre hinweg mit ihnen durch ganz Europa und Großbritannien. Ein einziges Mal hatte er versucht die Show zu verlassen, doch bekam sofort „Du kannst zwar gehen, aber du kannst uns niemals verlassen!“ zu hören und so kehrt er bald darauf wieder zurück, um den „Elwood Blues“ zu spielen.

Luke Jasztal als Elwood Blues (2. Besetzung)

pic

Luke absolvierte seine Schauspielausbildung an der Royal Academy of Music.

Theaterauftritte: Tuzenbach in “Chekhov's Three Sisters” (White Bear Theatre), Pharaoh in “Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat” (UK Tour), “The Blues Brothers – Approved” (UK/ Europa/ USA Tour), Ross in “Friends- The Opera for Comedy Central” (The Box, London), “The Great Pretenders” (Upstairs at the Gatehouse), “Gutter Press- the Opera” (Riverside Studios), “The 12 Irish Tenors” (Spirit of the Dance), “Beauty and the Beast”, “The Lion, The Witch and the Wardrobe” (M&M productions) und verschiedene Auftritte für Qdos.

Filmrollen: Dirty Money, L.A Larry, The Lift, Jumping In, Timestretched, Lack of Sense.

Werbeauftritte: Supercasino, Dr. Vegas, Doritos, JML, BBC General Election.

Erst kürzlich hat Luke im Musikvideo “Black and White” der Slaves mitgewirkt.

 

 

Die BLUETTES

Jenessa Qua

pic

Jenessa ist eine erfolgreiche Sängerin sowie Schauspielerin und wofür sie bereits mit dem Olivier Award ausgezeichnet wurde. Sie hat bereits mit Queen, George Michael, Lee John, dem weltberühmten London Community Gospel Choir und erst kürzlich mit Jessie J zusammengearbeitet. Sie hat es sogar geschafft, mit ihrem großen Idol, der Soullegende Chaka Khan bei einem kleinen Konzert im Jazz Café auf der Bühne zu stehen.

Die vielseitige Künstlerin war zudem an zwei ausverkauften One-Woman-Shows beteiligt, „The Love, Hope & Inspiration Cabaret“ sowie „Quintessentially Jenessa Qua“, in denen sie Songs von legendären Soul Divas, West End Musicals sowie ihre eigenen inspirierenden Lieder über Hoffnung und Mut zum Besten gab.

Nachdem sie bereits vor 9 Jahren Teil der Blues Brothers Europatour war, ist sie nun voller Freude und Stolz, wieder zur Show zurückzukehren.

Alexus Ruth

pic

Die Karriere des Multitalents Alexus Ruth begann bereits im zarten Alter von 4 Jahren in den USA. Die Sängerin, Songschreiberin, Tänzerin, Autorin, Regisseurin und Choreografin hat bereits rund um den Globus Millionen von Menschen unterhalten. Für Alexus ist das Performen auf der Bühne eine Herzensangelegenheit. Ihr sachkundiges sowie professionelles Verhalten macht sie zu einer dynamischen und heiß begehrten Künstlerin, die sich ihres Privilegs, eine der wenigen zu sein, die ihre Leidenschaft zum Beruf machen konnten, durchaus bewusst ist.

Jenny Fitzpatrick

pic

Jenny absolvierte ihre Ausbildung an der Mountview Academy of Performing Arts.

Erste Anstellungen als Schauspielerin fand sie am Regents Park Open Air Theatre, bei dem sie in „Ein Sommernachtstraum“, „Henry IV Part 1“ und „Camelot“ mitwirkte.

Andere Theaterauftritte: Deloris Van Cartier in „Sister Act“ (Aberystwyth Arts Centre); Tina Turner in „Soul Sister“ (UK Tour); Louise in „Ghost“ (Piccadilly Theatre  Manchester Opera House); Angie im „Our House“ Jubiläumskonzert zum zehnjährigen Bestehen (Savoy Theatre); Bluette in „Blues Brothers“  (UK & Europa Tour); Diva in „Peter Pan“ (Manchester Opera House); Rose Seller / Nancy in „OLIVER!“ (Theatre Royal Drury Lane); Mimi in „Rent Gala“ (Garrick Theatre); Princess in „Aladdin“ (West Yorkshire Playhouse); Billie in „Our Hous“e (Birmingham Rep and UK Tour); Ronette in „Little Shop of Horrors“ (Menier Chocolate Factory und Duke of York’s); Nala in „The Legend of the Lion King“ (Paris); Katisha in „Hot Mikado“ (The Gatehouse) and Jill Goose in „Mother Goose“ (Palace Theatre, Watford).

TV-Auftritte: „Silent Witness“, Leanne in „Eastenders“ und Grey Ninja in „Mi High“.

Sharon Ballard

pic

Laut der London Times eine „herausragende Sängerin und Performerin“.

Sharon wurde an der Brit School of Performing Arts in London ausgebildet.

Sie ist begeistert wieder zur Show zurückkehren zu dürfen, nachdem sie die Rolle bereits 2010 verkörpert hatte.

Theaterauftritte: Fairy in „Dick Whittington“ (The Swan Theatre High Wycombe), Mona in „A hard working bus“ (RADA Studios), Tash in „Clocks and Teapots“ (RADA Studios), Shirley Bassey in „Bassey the Musical“ (Workshop), Bluette in „Blues Brothers“ (Europatour), Apollo Darstellerin in „Buddy Holly musical“ (Arena Tour), die gute Fee in „Cinderella“ (New Theatre Cardiff), Nina in „In Bed“ (Questors Theatre), Zoe in „All Bobs Women“ (Arts Theatre), „Godspell“ (UK Tour), Tina Turner in „Discotivity“ (Edingbourgh Fringe), Tammy Terrel / Freda Payne in „Solid Gold Soul“ (Europatour), Florence in „Time Reveals All“ (Brighton Festival).

In Film und Fernsehen ist Sharon Ballard bekannt durch Projekte wie „Sound of Musicals“ (ITV), als Gillian in BBC’s „Eastenders“, als Bediendung im britischen Indie-Film „Delicious“, als Kezia im Kurzfilm „Sort It Out“ und als Jasmine in Dave Hills Kurzfilm „Royal Baby Watch“.

Sharon ist zudem durch zahlreiche Auftritte in TV Werbespots bekannt.

Janine Johnson

pic

Der Ein oder Andere hat vielleicht Janines Stimme bereits aus Werbespots wie „Winnie the Pooh’s Musical Railroad“, „Baby Sophie“ u.v.m. gekannt. Janine ist eine aufstrebende Solokünstlerin im Jazz/Soul Genre sowie Leadsängerin bei den „Westcoast Soulstars“ und dem „Urban Voices Collective“. Zudem arbeitet sie regelmäßig in der Musikbranche als Begleit- und Studiosängerin. Unter anderem kooperierte sie mit Ian Shaw, Paloma Faith, Bobby McFerrin, Cool Million, Take That, George Michael, Ray Davies, The Who, Kaiser Chiefs, Sarah Jane Morris, David Arnold und vielen mehr.

Janine ist im Allgemeinen sehr abenteuerlustig und lebensfroh. Sie hat bereits für 12 Jahre in Spanien gelebt und gearbeitet, bevor sie anschließend nach London zurückkehrte, um ihre Schauspiel- / Gesangskarriere weiter voranzutreiben. Sie hat ihre Ausbildung zur Musicaldarstellerin an der Guilford School of Acting absolviert und verschiedene Rollen in Theater und Fernsehen wahrgenommen, zu den jüngsten zählen: „The Harder They Come“ und „Midnight Beast“ (E4). Des weiteren arbeitet sie als Sängerin und Songwriterin mit ihrer eigenen Band, mit der sie ein Album („Strength, Wisdom and Growth“), eine gerade erst veröffentlichte EP „Passion“ und ein weiteres Album in Arbeit hat, welches im Sommer 2015 erscheinen soll.

Verführerisch, gefühlvoll, feurig – Janine Johnsons neue EP „Passion“ ist eine Sammlung voller stilvoller und bewusst provokativer Stücke, die Geschichten über Liebe, Leidenschaft und Verlust erzählen (Erhältlich über Amazon, iTunes und Google Play). Für mehr Informationen besuchen Sie www.janninemusic.com

Janine war bereits vor 4 Jahren mit den Blues Brother auf Tour. Nun freut sie sich über ihre Rückkehr zu einem – ihrer Meinung nach - der unterhaltsamsten und zugleich gefühlvollsten Musicals weit und breit.

AJ Lewis

pic

AJ absolvierte seine Schauspielausbildung an der Italia Conti sowie am London Studio Centre.

Theaterauftritte: Soul Train (UK Tour), Blues Brothers (Europatour), Songs of Sister Act (Europa Tour), Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat (UK Tour), Show Boat (Royal Albert Hall, London), Originalbesetzung von Gershwins „Porgy and Bess“ (Savoy Theater), Dancing in the Streets (West End), Thriller Live (West End), Bernstein’s Mass (The Royal Festival Hall, London)-

Fernsehauftritte: Watchdog, Wildhouse und ein Werbeauftritt für die britische GEZ (BBC). Er war Sänger in „Death of a Princess“ (C4 Film), hatte Live Aurtritte in der Gery Kelly Show (UTV), sang den Senderjingle für Soapstar/Superstar (ITV1) und ist Mitglied der „Don’t Stop Believing“ Supergroup (C5).